Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK Bereitschaft Neckargemünd / Wiesenbach
Kriegsmühle 35
69151 Neckargemünd
Telefon 06223 / 865242
(Dienstag 17-22 Uhr)
Notruf: 112

info[at]drk-ngd[dot]de

Blutspendetermine

Herzlich Willkommen bei der DRK-Bereitschaft Neckargemünd/Wiesenbach

Foto: Die Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Niederschmalkalden / Thüringen
Foto: DRK-Ortsverein-Niederschmalkalden / Thüringen

Die DRK-Bereitschaft Neckargemünd / Wiesenbach hat eine lange Tradition. Seit mehr als 110 Jahren engagieren sich bei uns Menschen in und um Neckargemünd und Wiesenbach für das Deutsche Rote Kreuz. 

Wir engagieren uns vor allem im Sanitätsdienst, als Helfer vor Ort sowie im Katastrophenschutz.

Sanitätsdienst

Foto: Sanitätsdienst beim Fussballspiel
Foto: F. Weingardt / DRK

Sportveranstaltung, Gala- Empfang oder Musikfestival: Unsere Sanitäter sorgen für schnelle Erste Hilfe auf Ihrer Großveranstaltung!
DRK-Sanitätsdienst

Helfer vor Ort

Foto: A. Zelck / DRK

Im Ernstfall kommen einem die Minuten bis zum Eintreffen des Rettungswagen wie Stunden vor. Um diese Wartezeit zu verkürzen, gibt es die HvO-Gruppe.
Helfer vor Ort

 

Fiaccolata 2016 – „We are the red cross!“ 19. Juni 2016

Auch wir, die Bereitschaft Neckargemünd/Wiesenbach und das Jugendrotkreuz machte ich sich mit vielen weiteren Rotkreuzlern aus Baden- Württemberg auf den Weg nach Solferino.

Bereits morgens um 4.30 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Treffpunkt des Reisebusses, gegen Abend kamen wir erschöpft nach einer zusätzlichen 11 Stündigen Busfahrt endlich in Solferino an. Der... [mehr]

Brandeinsatz in Wiesenbach am 7. Juni 2016

Schulsanitätsdienst in der Praxis

Bei dem Brandeinsatz in Wiesenbach übernahm die DRK Bereitschaft Neckargemünd/Wiesenbach von 18 bis 23 Uhr die sanitätsdienstliche Absicherung.

Wir stellten einen Notarzt sowie einen Krankentransportfahrzeug. Ab 19 Uhr sorgten wir weiterhin für die Verpflegung der über 130 Wehrleute. [mehr]

20. Juni 2016: Fiat Transporter rammt Holzstapel – Fahrer verletzt!

Historische Darstellung vom 24. Juni 1859

Gegen 6 Uhr kommt ein weißer Fiat Transporter bei 15 Prozent Gefälle nach links von der Fahrbahn der Ortsstraße ab, prallt zuerst gegen einen Metallpfosten und einen großen Stein.

Der Wagen donnert über die Wiese eines Gartengrundstücks, streift zwei Birken und brettert schließlich in einen Unterstand. Dort endet der ‚Ausritt‘ an einem Stapel aus 16 Kubikmetern Holz.
Die... [mehr]